Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
header news1

Baltic Sea Tourism Forum in Danzig: Weiterer Ausbau der touristischen Kooperation im Ostseeraum

Freitag, 25. September 2015

In dieser Woche kamen zahlreiche touristische Akteure aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, darunter auch Michael Deckert, anlässlich des achten Baltic Sea Tourism Forum in Danzig zusammen. Zur Eröffnung der Veranstaltung sprachen u.a. der UNWTO-Generalsekretär Taleb Rifai, der polnische Minister für Sport und Tourismus Adam Korol, sowie Sylvia Bretschneider, Präsidentin des Landtages Mecklenburg-Vorpommern und Präsidentin des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Inhaltlich legte das diesjährige Forum, u.a. mit Vorträgen von Repräsentanten der EU-Kommission, der UNWTO sowie nationaler und regionaler Tourismusorganisationen, die Schwerpunkte auf die Meerespolitik als Grundlage für Tourismusentwicklung in Küstenregionen, die Rolle von Tagungen und Veranstaltungen für touristische Destinationen sowie Herausforderungen und Trends für den Tourismus im 21. Jahrhundert.

Zudem fokussierte eine Session auf die Anforderungen an eine verbesserte und nachhaltige transnationale Tourismuskooperation im Ostseeraum, die künftig stärker institutionalisiert werden soll. Im Rahmen eines Seed Money-Projektes arbeiten daher mehrere Partner aktuell an der Vorbereitung eines internationalen Baltic Sea Tourism Centers.

Das dwif erstellte in diesem Zusammenhang kürzlich eine Benchmark-Analyse internationaler Organisationsstrukturen im Tourismus. Auf der Grundlage von Desk Research und Experteninterviews zeigt die Studie u.a. typische Organisations- und Finanzierungsmodelle sowie Erfolgsfaktoren und Herausforderungen internationaler Tourismuskooperationen auf.

Das diesjährige Baltic Sea Tourism Forum endete mit der Verabschiedung einer Deklaration, die u.a. dazu aufruft, die transnationale Tourismuskooperation in der Ostseeregion weiter zu unterstützen. Zum Abschluss nahmen die Forumbesucher aus dem gesamten Ostseeraum an der offiziellen nationalen Feier des Welttourismustages im UNESCO-Weltkulturerbe Schloss Malbork teil.

Das nächste Baltic Sea Tourism Forum wird im Herbst 2016 im estnischen Pärnu stattfinden.

 

Wir können Sie fachgerecht unterstützen!

Seit 2003 entwickelt das dwif erfolgreich EU-Projektanträge in enger Abstimmung mit den jeweiligen Lead- und Projektpartnern und übernimmt auch das anschließende Projektmanagement einschließlich Kommunikation und Finanzmanagement. In den letzten Jahren haben wir in diesem Zusammenhang unter anderem verschiedene Studien zum Tourismus in der Ostseeregion erarbeitet.

Durch unsere langjährige internationale Erfahrung, unsere Fremdsprachenkompetenz und Vernetzung, unsere verschiedenen Betriebsstandorte und die kontinuierliche Zusammenarbeit mit verschiedensten Ministerien sowie Institutionen des Bundes, der Länder und Regionen verfügen wir über ein wertvolles Netzwerk und vielfältige Kontakte. Mit temporären Projektbüros arbeiten wir auf Wunsch unmittelbar in Ihrer Nähe. Mehr erfahren Sie hier.

ServiceQualität Deutschland