Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
header news1

Auf „Salziger Tour“ durch die Region Magdeburg - dwif begleitet Netzwerk

Montag, 19. Januar 2015

Es ist soweit – das Netzwerk „Salzige Tour“ in der Region Magdeburg steht am Start. Das dwif hat den Prozess von Anfang an fachlich begleitet.

Ein Tourismus- und Marketingkonzept für eine Salzige Tour stellte die Weichen und machte deutlich, dass in der Region eine Fülle von Angeboten und Anknüpfungspunkten zum Thema Salz vorhanden sind: Vom Kalibergbau über alte Salinen, Gradierwerk und Thermen bis hin zu Museen und Ausstellungen, von Salzquellen und Salzwiesen bis hin zum Kalimandscharo, einer Kalihalde, auf der regelmäßig Führungen stattfinden und im Sommer sogar Theatervorführungen.

Im Januar 2014 startete im Auftrag des Magdeburger Tourismusverbandes Elbe-Börde-Heide e.V. die Umsetzung mit einem Auftaktworkshop in Staßfurt, der zum Ziel hatte möglichst viele interessierte Partner für das Vorhaben zu gewinnen.

Die Mühe der Beteiligten hat sich gelohnt.

Im weiteren Verlauf haben 33 Partner ihre Beteiligung am Projekt zugesagt. Konkrete Marketingmaßnahmen wurden geplant und umgesetzt, um das Netzwerk entsprechend zu präsentieren. Ein Logo, ein Flyer mit den Stationen der Salzigen Tour und eine Website, die über die „salzigen“ Attraktionen informiert, wurden entwickelt.

Am 13. Januar 2015 fand in Schönebeck-Bad Salzelmen ein Workshop statt, auf dem nicht nur ein Blick auf das Erreichte geworfen, sondern auch nach vorn geschaut wurde. Es ging darum, Aktivitäten für die Zukunft festzulegen, damit die Salzige Tour dauerhaft ein erfolgreiches Produkt in der Region und darüber hinaus wird.

Mehr als 50 Teilnehmer bestätigen das große Interesse am Thema.

Wir wünschen viel Erfolg!

Wir wünschen der Region, den Partnern und den touristischen Akteuren weiterhin gutes Gelingen und haben uns sehr gefreut, den Prozess aktiv mit zu gestalten.

ServiceQualität Deutschland