Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
header news1

Touristische Bewertung des Projektes Outlet-City Werl

Dienstag, 10. Februar 2015

Das spanische Familienunternehmen thestyleoutlets ist bereits Marktführer in Spanien und Polen und betreibt seit 2009 ein Factory-Outlet-Center in Zweibrücken. Zukünftig plant das Unternehmen eine Expansion am deutschen Markt und möchte sich an weiteren Standorten ansiedeln. Das dwif wurde mit einer touristischen Bewertung in Bezug auf den Standort Werl beauftragt.

Unter anderem soll im westlichen Stadtgebiet Werls ein weiteres Outlet-Center mit rund 80 Outlet-Shops sowie 1.400 Parkplätze entstehen. Das Outlet-Center soll im Village-Stil nach Entwürfen des renommierten und international tätigen Architektur- und Planungsunternehmen Chapman Taylor gebaut werden.

Das Unternehmen hat bereits erste Marktstudien zum Standort durchgeführt, benötigt jedoch weitere Informationen hinsichtlich des touristischen Potenzials am Standort Werl.

 

Das dwif soll deshalb unter anderem durch Primär- und Sekundärerhebungen Antworten auf die folgenden Fragen liefern:

  • Welches touristische Potenzial (Übernachtungs-, Tagesgäste) besteht innerhalb des Einzugsgebietes?
  • Welche Chancen eröffnen sich für die Stadt Werl und die Region durch den Betrieb eines Outlet-Centers? Wer profitiert durch dieses?
  • Wer sind mögliche (regionale) strategische Partner zur Vermarktung der Einrichtung?
  • Wie kann das Outlet-Center bestmöglich mit der Region zusammen arbeiten?

Methodik
Tourismusbewertung Methode Outlet City Werl dwif

Neben einer klassischen Markt- und Einzugsgebietsanalyse sollen insbesondere die Akteure vor Ort durch Expertengespräche sowie Onlinebefragungen zur touristischen Bedeutung des Projektes in Werl befragt werden.

Parallel erfolgen Sonderauswertungen der dwif-Grundlagenstudien zu Verhaltensweisen der Gäste.

 

Den Abschluss bilden strategische Handlungsempfehlungen, die als Entscheidungsgrundlage zur weiteren Projektentwicklung dienen.

ServiceQualität Deutschland