Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
header news1

Airbnb bringt 100 Millionen Euro pro Jahr nach Berlin

Dienstag, 10. September 2013

Airbnb hat in Zusammenarbeit mit der HafenCity Universität Hamburg und der dwif-Consulting GmbH erstmalig den „Wirtschaftsfaktor Airbnb" untersucht.
  • Airbnb bringt 100 Millionen Euro pro Jahr nach Berlin
    Studie zum "Wirtschaftsfaktor Airbnb"
Die Studienergebnisse verdeutlichen, wie groß der Einfluss von Airbnb auf Berlin ist: Gastgeber und Gäste haben in den letzten zwölf Monaten 100 Millionen Euro zur Wirtschaft der Hauptstadt beigetragen.

Ausgewählte Ergebnisse der Studie
  • Airbnb-Gäste verbringen durchschnittlich 6,3 Nächte in Berlin und geben 845 Euro während ihres Aufenthalts aus. Hotelgäste dagegen bleiben im Schnitt 2,3 Nächte und geben 471 Euro aus. Airbnb zieht eine vielfältige Gruppe von Reisenden an. Fast 90 Prozent dieser Berlin-Gäste kommen aus dem Ausland, haben ein mittleres bis hohes Haushaltseinkommen und einen Hochschulabschluss. Außerdem werden über die Plattform neue Besucher angezogen, die mit höherer Wahrscheinlichkeit nach Berlin zurückkehren. 48 Prozent der Befragten gaben an, dass sie die Hauptstadt zum ersten Mal besuchten und 28 Prozent wären ohne Airbnb nicht nach Berlin gekommen bzw. nicht so lange geblieben.
  • Airbnb bringt Gäste in Viertel und Geschäfte, die typischerweise nicht vom Tourismus profitieren. 77 Prozent der Privatunterkünfte befinden sich außerhalb der klassischen Touristenregionen. So haben die mehr als 8.000 Airbnb-Gäste, die im letzten Jahr in Neukölln übernachtet haben, über 2 Millionen Euro in den Geschäften vor Ort ausgegeben und 1,3 Millionen Euro an ihre Gastgeber bezahlt.

„Airbnb ist Teil eines großen Trends: der Sharing Economy", sagt Dr. Manfred Zeiner. „Diese Bewegung steht für einen Wertewandel nach Jahren des Konsumdenkens. Im Rahmen der Studie können wir erstmals anhand konkreter Zahlen belegen, dass die Wirtschaft davon erheblich profitiert: Innerhalb der letzten zwölf Monate leistete Airbnb in Berlin einen wirtschaftlichen Beitrag in Höhe von mehr als 100 Millionen Euro. Diese nachhaltige Form des Tourismus ist mittlerweile ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt."

Mehr Informationen zur Studie finden Sie hier.

ServiceQualität Deutschland