Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
header news1

Wirtschaftsfaktor Tourismus für die Stadt Köln ermittelt

Dienstag, 09. Juli 2013

5 Milliarden Euro, mit dieser Rekordzahl an touristisch bedingten Umsätzen in der Domstadt, verblüffte Dr. Manfred Zeiner das zahlreich erschienene Fachpublikum beim Kölner Tourismusforum 2013, das am 08. Juli 2013 in den Räumen der IHK zu Köln stattgefunden hat.

Vertreter des Einzelhandels staunten, dass nicht etwa das Gastgewerbe, sondern ihre Branche den Löwenanteil dieser Umsätze für sich verbuchen können. Hauptverantwortlich für diesen Geldregen sind fast 95 Mio. Tagesgäste, die im vergangenen Jahr aus nah und fern nach Köln kamen, um unter anderem nach Lust und Laune zu shoppen.

Insgesamt werden durch den Tourismus in Köln Einkommen in Höhe von rund 2,1 Milliarden Euro gesichert und allein aus Mehrwertsteuer und Einkommensteuer fließen dem Fiskus durch die Touristen rund 530 Mio. Euro zu.

Der Tourismus ist also wahrlich kein Fass ohne Boden, sondern eine echte Cash-Cow und das nicht nur für die vielen Unternehmen vom Gastgewerbe, über den Einzelhandel bis zu den Dienstleistern aus Kultur, Freizeit und Verkehr sowie die lange Reihe von Profiteuren, die die notwendigen Vorleistungen hierzu beisteuern.

Die Veranstalter des Tourismusforums, Industrie- und Handelskammer zu Köln und Köln Tourismus GmbH waren sich sicher, dass diese Erkenntnisse den Tourismus ins richtige Licht gesetzt haben.

ServiceQualität Deutschland