• Startseite
  • News
  • Besucherinformation & -lenkung Kassel: Startschuss für innovatives Projekt in der GrimmHeimat Nordhessen

Besucherinformation & -lenkung Kassel: Startschuss für innovatives Projekt in der GrimmHeimat Nordhessen

Dienstag, 20. Oktober 2020

Das 2016 fertiggestellte Tourismuskonzept der documenta-Stadt Kassel setzt Wachstumsimpulse bis 2025. Ziel ist es, Kassel als eine der dynamischsten und innovativsten Kunst- und Kulturreiseziele in Deutschland zu positionieren. Ein Schlüsselprojekt für die Umsetzung ist der Aufbau eines einheitlichen, intuitiven und interessensspezifischen Besucherinformations- und Besucherleitsystems. Der Startschuss fiel im August 2020.

dwif: Besucherinformation & -lenkung Kassel - Startschuss für innovatives Projekt in der GrimmHeimat Nordhessen (Bild: © Kassel Marketing GmbH)
 
Das Tourismuskonzept der documenta-Stadt Kassel setzt Wachstumsimpulse bis 2025. Ziel ist es, Kassel als eine der dynamischsten und innovativsten Kunst- und Kulturreiseziele in Deutschland zu positionieren. Ein Schlüsselprojekt für die Umsetzung ist der Aufbau eines einheitlichen, intuitiven und interessensspezifischen Besucherinformations- und Besucherleitsystems. Dies soll nun im Rahmen eines Projektes unter Federführung der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, in dem Kassel als Pilotprojekt für die gesamte Region Nordhessen fungiert, umgesetzt werden. Wir arbeiten bei der Konzeption des Besucherinformations- und Besucherleitsystems mit absolutGPS aus Leipzig zusammen.
 

Gästeströme & Gästeverhalten: Analyse bringt vorhandenes Wissen auf den Punkt

Der Startschuss fiel im August 2020 und schon bis Mitte nächsten Jahres soll die Konzeption weitgehend stehen, um zur documenta 2022 bereits mit den ersten Umsetzungsbausteinen am Markt zu sein. Daher setzen wir in der Analysephase zunächst auf die vielen vorhanden Datenquellen zum Gästeverhalten in Kassel sowie die geballte Erfahrung der Akteur*innen vor Ort.

In drei Analysefeldern nehmen wir die Zielgruppen, ihre Kontaktpunkte in Kassel und vorhandene technische Systeme in den Fokus, um alle digitalen und analogen Möglichkeiten aus Sicht der verschiedenen Zielgruppen bestmöglich miteinander zu verbinden sowie die Strukturen und Daten in der Stadt und bei auswärtigen Partnern intelligent zu verknüpfen.

 

Gaestelenkung Besucherlenkung Kassel dwif Analyse

 

Dabei orientieren wir uns eng an den im Rahmen der Tourismuskonzeption festgelegten Profilierungsthemen und den dazugehörigen Zielgruppen. Zudem kommen Webanalysen und Sonderauswertungen vorhandener Marktforschungserkenntnisse zum Einsatz. Für einen Marktüberblick zum Thema nutzen wir unseren breiten Wissensschatz, der Trends und Best Practices aus ganz Deutschland und Europa umfasst, und bewerten deren Übertragbarkeit auf die Situation in Kassel.

 

Gaestelenkung Besucherlenkung Kassel dwif Impressionen

 

Umsetzung fest im Blick: Praxisorientiertes Handbuch fasst Ergebnisse für Partner*innen zusammen

Parallel dazu arbeiten wir an einem Umsetzungshandbuch, das die zentralen Eckpunkte der Konzeption für die Umsetzungspartner*innen aufbereitet und so die Stadt und alle wichtigen Akteur*innen befähigt, das System zu nutzen. Dazu enthält das Umsetzungshandbuch Prinzipien und Richtlinien für zentrale Aufgaben wie die Datenhaltung und -pflege, die Ausgabe, das Monitoring und Controlling oder der Umgang mit inhaltlichen und technologischen Veränderungen.

Nur wenn alle beteiligten Stakeholder verstehen, warum die künftige Besucherinformation und Besucherlenkung so ausgestaltet ist, wie wir es erarbeiten, und in der Lage sind, dynamisch auf veränderte Rahmenbedingungen zu reagieren, werden Umsetzung und Betrieb ein dauerhafter Erfolg. Darüber hinaus benennt das Handbuch die künftigen Schwerpunkte im Kontaktpunkt-Management sowie konkrete Umsetzungsschritte für die Besucherlenkung und Besucherinformation in Kassel.

Wir freuen uns auf diesen spannenden Prozess und die Arbeit in der documenta-Stadt Kassel!

 


 

Mehr zur Gästelenkung im DTV-Leitfaden Tourismus Digital

dwif-MarkenberatungDer frisch erschienene DTV-Leitfaden „Tourismus digital“ für Destinationen widmet sich in seiner dritten Ausgabe gezielt digitalen Tools, die sich in der Corona-Pandemie als besonders hilfreich erwiesen haben.

Unsere Kolleginnen Dr. Andrea Möller und Maike Berndt fassen darin in einem Artikel prägnant zusammen, warum Besucherströme zu lenken, seit COVID-19 zu den drängendsten Aufgaben in Destinationen gehört. Denn digitale Gästelenkung unterstützt nicht nur die Lösung von Crowding-Problemen, sondern muss als Teil einer umfassenden Wertschöpfungsperspektive gedacht werden.

Das Magazin kann als ePaper heruntergeladen oder im Shop des DTV als Printversion bestellt werden.

Hier geht's zum ePaper

 

Kennen Sie unseren dwif-Corona-Kompass?

dwif-Corona-Kompass Update September 2020 Nach unseren exklusiven Berechnungen im dwif-Corona-Kompass beläuft sich der Umsatzausfall in den Destinationen in Deutschland für den Zeitraum März bis August 2020 auf über 46 Mrd. Euro. Das entspricht wöchentlichen Umsatzeinbußen in Höhe von knapp 1,8 Mrd. Euro. Für den November rechnen wir mit einem weiteren Umsatzausfall durch den Lockdown in Höhe von über 10 Mrd. Euro.

Unser Update vom 05. November 2020 informiert Sie über die aktuelle Lage und unsere fachliche Einschätzung der Entwicklung.

Das interessiert mich!

KONTAKT

München

Sonnenstraße 27
80331 München
Tel +49 (0)89 - 237 028 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berlin

Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 - 757 94 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!