• Startseite
  • News
  • Produktentwicklung in Zeiten von Corona: Radl-Abenteuer im Bayerischen Golf- & Thermenland

Produktentwicklung in Zeiten von Corona: Radl-Abenteuer im Bayerischen Golf- & Thermenland

Donnerstag, 21. Januar 2021

Nach der erfolgreichen Entwicklung der Niederbayerntour vor zwei Jahren durften wir das Bayerische Golf- und Thermenland im letzten Jahr erneut bei einer Produktentwicklung im Radtourismus begleiten. Höhepunkt war dabei nach einhelliger Wahrnehmung aller Beteiligten der gemeinsame Abschlussworkshops am 08. Oktober 2020 im historischen Hotel zur goldenen Sonne an einem ebenso goldenen Herbsttag. Ein Rückblick auf ein spannendes Projekt!

dwif begleitet das Bayrische Golf- und Thermenland bei der Produktentwicklung (Bild: © Tourismusverband Ostbayern e.V.)
Erlebnisse für die ganze Familie!

 

Rückblick: Projektstart & Corona-Pandemie – wie geht es weiter?

Gleich zu Projektstart erwischte uns die Corona-Pandemie. Von jetzt auf gleich stand das gesamte Projekt mit seinen Präsenz-Workshops quer durch das Bayerische Golf- & Thermenland auf der Kippe. Doch die Projektverantwortlichen Alexander Poschinger und Kevin Lorenz ließen sich schnell überzeugen, mit virtuellen Formaten einen Projekteinstieg zu wagen.

Ein Glück, denn an Vor-Ort-Workshops mit allen Partner*innen war für geraume Zeit nicht zu denken. Trotz zahlreicher technologischer Kinderkrankheiten und unterschiedlicher Handhabung des Video conferencings in niederbayerischen Landratsämtern und Stadtverwaltungen waren alle Beteiligten hoch motiviert und aufgeschlossen, den Prozess mit alternativen (Online-)Möglichkeiten möglichst partizipativ zu gestalten.
So konnten wir bereits Anfang April den Auftaktworkshop erfolgreich durchführen und alle Projektbeteiligten zumindest in virtueller Form persönlich sehen und kennenlernen.

 

Produktentwicklung Ostbayern dwif Prozess

 

Rückenwind durch „Fahrrad-Boom“

Parallel zur Gewöhnung an das sich verstetigende Homeworking und das digitale Kommunizieren setzte im Frühjahr, kurz nach dem Ende des deutschlandweiten Lockdowns, ein regelrechter „Fahrrad-Boom“ ein. Radurlaube, Radausflüge und die Bewegung in der Natur wurden beliebter denn je. Mehr zum Tagesreiseverhalten der Deutschen während der Corona-Krise lesen Sie hier.

Zudem entdeckten viele Menschen den Blick für die Erlebnisse, die eigentlich unmittelbar vor der Haustüre liegen, lange Zeit aber eher unbeachtet waren. Dies beflügelte auch unser Projekt. In Gesprächen berichteten Touristiker*innen aus allen Ecken Niederbayerns von einer ungewöhnlich hohen Nachfrage nach Radkarten und -prospekten – während des Lockdowns und kurz danach v. a. aus der Region selbst, aber auch aus Oberbayern und dem Allgäu. Hier suchten Einwohner*innen der bayerischen Hotspots offensichtlich Ruhe vor dem Ausflugschaos daheim. Richtung Sommer trudelten dann die Prospektnachfragen aus ganz Deutschland ein.

 

Produktentwicklung Ostbayern dwif Eindruecke

 

Schritt für Schritt zu Familien- und Genusstouren

Schnell fiel die Entscheidung für Familien und Genussradler*innen als Fokus-Zielgruppen wegen des wenig reliefierten Terrains, verkehrsarmer Radlwege, Seen, Flüssen, Thermen und Freibädern zum Baden, viel Kultur und typisch bayerischer Gasthof- sowie Biergartentradition. Doch was macht eine attraktive Radtour aus Sicht dieser Zielgruppen eigentlich aus?
Gemeinsam mit den Touristiker*innen erarbeiteten wir ein Produktentwicklungsraster mit verschiedenen Kriterien für eintägige und mehrtägige Touren.

Was zielgruppenorientierte Tourenvorschläge bieten sollten:

  • Attraktive und zielgruppengerechte Beschreibung der Route bzw. gezielte Ansprache der Kund*innen (motivierende und persönliche Sprachwahl)
  • Zielgruppengerechte Bildsprache (aussagekräftige und emotionale Fotos)
  • Hinweis auf wichtige und attraktive Highlights (POIs) entlang der Tour (in reduzierter Form, dafür umso attraktiver und wenig eingeschränkt durch bestimmte Öffnungszeiten)
  • Informationen zur öffentlichen An- und Abreise und ggf. Abkürzung der Route durch öffentliche Verkehrsmittel
  • Hinweis auf gastronomische Einrichtungen (und ggf. Öffnungszeiten)
  • Verlinkung auf bestehende Tourenportale mit allen umfangreicheren Informationen rund um die Strecke bzw. die Beschaffenheit der Route

 

Vom „Genuss-Achter“ über „Löwe und Waller“ zur Wohnmobil-Radreise

Nachdem die Touristiker*innen aus den verschiedenen Landkreisen und Städten des Bayerischen Golf- und Thermenlandes erste Entwürfe ihrer Touren erarbeiteten hatten, ging es in zahlreiche Einzelgespräche, bei denen gemeinsam die Feinjustierung der Routen erfolgte: Aus der 8-ter Runde wurde jetzt der „Genuss-Achter“ und dieser dann mit zusätzlichen Ausführungen zur Kulinarik und regionalen Produkten aufgewertet. Mit dem Bayernpark bei Reisbach und der Freizeitpark Voglsam lassen sich zwar zwei absolute Familien-Highlights verbinden, nur leider fehlen die vernetzenden Radwege (noch).

 

Produktentwicklung Ostbayern dwif Beispiel

 

Die benachbarten Landkreis-Touristiker*innen machten daraus kurzerhand eine Wohnmobil-Radreise, bei der Familien jeweils an den Park-Standorten Sterntouren unternehmen.

Als erstes über die Ziellinie ging die „Löwe und Waller“– Tour im Landkreis Kelheim, die auch im Auftritt einen Benchmark für die Partner*innen setzte. Im Laufe des Sommers waren die ersten Touren ausgearbeitet und konnten auf der Website des Bayerischen Golf- und Thermenlandes und weiteren Portalen platziert werden.

Eine ausführliche Beschreibung aller Touren finden Sie hier: Bayrisches Golf- & Thermenland

 

Neugierig geworden?

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die tolle Zusammenarbeit und sind gespannt auf alle Touren, die nun noch folgen werden. Dabei wünschen wir weiterhin viel Erfolg und allen Radbegeisterten viel Spaß und Freude beim Radeln durch das Bayerische Golf- und Thermenland!

 


 

dwif-Produktentwicklungs-Workshop: Kreativ & marktfähig

dwif-Produktentwicklungs-WorkshopWelche erfolgreichen touristischen Produkte können Sie entwickeln, um Ihre Destination zu stärken? Was brauchen Sie dafür? Unser dwif-Prooduktentwicklungs-Workshop schafft Klarheit!

Ich möchte innovative Produkte entwickeln!

KONTAKT

München

Sonnenstraße 27
80331 München
Tel +49 (0)89 - 237 028 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berlin

Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 - 757 94 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!